Grabmale

foto_grabmaltext2

Das persönliche Grabmal.

Einem Menschen ein Denkmal setzen heißt, diesen Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Bei einem verstorbenen, geliebten Menschen heißt es auch, ihm einen Platz zuzuweisen, an dem er weiterlebt, in den Gedanken, im Herzen und in der Erinnerung.

Das persönliche Grabmal ist ein Trost, ein Weg der Selbstbegleitung im Trauerprozess, vielleicht auch eine Art Geheimsprache zwischen den Angehörigen und dem Verstorbenen. Es weckt Gedanken und Gefühle und hält den Kontakt der Lebenden zu den Toten aufrecht, und darum darf und soll es persönlich sein.

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl der von mir entworfenen und ausgeführten Grabmale, die alle eines gemeinsam haben: Sie erzählen etwas von den Menschen, für die sie geschaffen worden sind.

Sprechen Sie mich an, ich nehme mir Zeit für Sie.