hausgarten_urne

Urne

hausgarten_urne
Haus & Garten

Urne

Baumberger Sandstein, Oberflächen gespitzt, innen geschliffen, ca. 70 cm | 40 cm | 35 cm

Gefertigt aus einem mittig gespaltenen Sandsteinblock nimmt die zentnerschwere überurne eine herkömmliche Aschenkapsel auf. Sicher und fest lagert diese im Bodenteil. Das steinerne Bett gibt dem trivialen Metallbehaeltnis erst die Weihe, die ihm aufgrund seines Inhaltes zusteht. In ihm befinden sich die staubfein gemahlenen überreeste eines Menschen.

Schließt sich die überurne mit dem endgültigen Klang, der typisch ist für das Einrasten zweier spaltrauher Steinelemente, die man zur ursprünglichen Einheit wieder zusammenfügt, ist die Kapsel in der mandelförmigen Umhüllung wie ein Schatz dauerhaft geborgen.

Verschwindet dann das Steinobjekt nach der Beisetzung im Erdreich, hat man die Endgültigkeit des Todes noch einmal durchlebt. Gleichzeitig bleibt die Gewissheit, dass etwas geschützt im Verborgenen überdauern wird.

Text von Gerold Eppler, Museum für Sepulkralkultur, Kassel