preview_heine

Grabmal für Ursula Heyne-Kaußen

stele_heyne2
Grabmale Stelen

Grabmal für Ursula Heyne-Kaußen

Irischer Kalkstein, 130 cm | 31 cm auf 40 cm | 18 cm auf 10 cm

Zentrales Gestaltungsmotiv dieser Stele ist die Musikleidenschaft, in diesem Fall das Klavierspiel der Verstorbenen. Die eingravierten Noten im Bereich des Durchbruchs stammen von einem Klavierstück ihres Lieblingskomponisten Satie. Obwohl die Stele in der Vorderansicht durch die gerade Linienführung recht streng wirkt, zeigt sie in der Seitenansicht durch die starken Wölbungen der beiden Seiten eine gewisse „Weichheit“, die durch die starke Verjüngung nach oben in Verbindung mit dem Durchbruch auch etwas Zerbrechliches erhält. Die von Hand behauenen Oberflächen wurden im oberen Drittel stärker geschliffen, was zu dem Farbverlauf von hell nach dunkel führt. Die Kapitalis Schrift ist vertieft eingehauen.

Ausgezeichnet mit der Goldmedaille im Gestaltungswettbewerb Grabzeichen.